Verhaltenstherapeut Hamburg Traumatherapie Hamburg Hypnosetherapie Hamburg Gruppentherapie Hamburg

Angststörung

 

Das subjektive Angstgefühl wird von körperlichen Reaktionen begleitet.

 

Phobie: Angst wird ausschließlich durch ungefährliche Situationen/ Objekte hervorgerufen.

  • Allein die Vorstellung von der Situation/ Objekt kann Erwartungsangst erzeugen.
  • Im schweren Fall kann die phobische Angst panisch sein, wenn Panikattacken auftreten.
  • Die phobische Situation/ Objekt wird vermieden.

 

Spezifische Phobie: Die Angst bezieht sich auf Situationen/ Objekte, die sich "außerhalb" der Person befinden.

Beispiele von spezifischer Phobie:

  • Angst auf öffentlichen Toiletten.
  • Angst vor Blut oder Verletzungen.
  • Angst vor Donner.
  • Angst vor Dunkelheit.
  • Angst vor dem Erröten (Erythrophobie).
  • Angst vor Examen.
  • Angst vor geschlossenen Räumen (Klaustrophobie).
  • Angst vor Aufzugfahren
  • Angst vor Höhen.
  • Angst vor Infektion.
  • Angst vor Injektionen.
  • Angst vor Krankenhäusern.
  • Angst vor Tieren.
  • Angst vor Urinieren oder Defäkieren.
  • Angst vor Vergiftungen.
  • Angst vor Verzehr bestimmter Speisen. 

 

Hypochondrische Angst: Die Angst bezieht sich auf Situationen/ Objekte, die sich innerhalb der Person befinden sollen.

Beispiele von Hypochondrischer Angst:

  • Nosophobie/ Krankheitsphobie: Angst vor Vorliegen einer Krankheit.
  • Dysmorphophobie: Angst vor körperlicher Entstellung/ Abnormität.

 

Agoraphobie: Angst davor, das eigene Haus zu verlassen, vor offenen Plätzen, Menschenmengen, öffentliche Plätze und Verkehrsmitteln, Reisen, keinen Fluchtweg zu haben.  

  • Agoraphobie kann chronisch werden.
  • Agoraphobie kann durch eine Panikstörung begleitet werden.

 

Soziale Phobie: Diese Ängste treten in sozialen Situationen auf, in der Öffentlichkeit, Teilnahme an kleinen Gruppen.

 

Panikstörung: Panikattacken treten wiederkehrend ohne eine andere Phobie auf. 

 

Generalisierte Angststörung: Die Angst beschränkt sich nicht auf bestimmte Situationen/ Objekte. Es bestehen viele Sorgen. Generalisierte Angststörung tendiert dazu, chronisch zu werden. Deswegen ist eine Psychotherapie sehr wichtig.

Psychotherapie in Hamburg Altona Ottensen?

Wenn Sie einen TERMIN in meiner Praxis für Psychotherapie in Hamburg Altona Ottensen vereinbaren möchten, dann klicken Sie auf Anfrage

 

 

Mitgliedschaften:

To top

News
Kontakt