Verhaltenstherapeut Hamburg Traumatherapie Hamburg Hypnosetherapie Hamburg Gruppentherapie Hamburg

Dein Bericht über deinen Gruppentherapieprozess am Ende der Gruppe

Gruppe-PAT-Verlaufsbericht

Deine Gruppentherapie mit der Gruppe ist beendet.

nun sollst du deinen eigenen Verlaufsbericht über diese Erfahrung schreiben.

Hierfür sollst du zu jeder Sitzung die Reflexionen von dir selbst und auch von den anderen Gruppenmitgliedern lesen:

Zuerst liest du die Reflexionen zu der Sitzung eins. Dann schreibst du.

Du liest danach die Reflexionen zu der Sitzung zwei. Dann schreibst du wieder.

Und so machst du mit den ganzen Sitzungen.

Wenn du damit fertig bist, dann kannst du etwas dazu schreiben, was der gesamte Gruppenprozess mit dir gemacht hat, wenn du merkst, es gibt etwas was du noch nicht geschrieben hast.

Folgende Aspekte sind sehr wichtig und du sollst über diese schreiben:

Was sich in dir, an dir verändert hat.

Wie das entstanden ist.

Eventuelle neue Symptome deiner Störung.

Die Symptome die du bewältigt hast.

Wie deine Störung vorher war und wie die Störung nachher ist.

Wie hast du mithilfe von diesem Gruppenprozess geschafft, konkrete Sachen zu verändern.

Die Veränderungen in deinem Leidensdruck.

Die Veränderungen in deiner Problematik.

Die Veränderungen in deinem sozialen, interpersonalen Beziehungsmuster.

Wichtige interpersonale Erfahrungen.

Wie haben dir konkrete Situationen und Interaktionen von dieser Gruppe geholfen.

Was hast du konkret gemacht, um konkrete Herausforderungen in diesem Gruppenprozess zu bewältigen.

Die besonders intensiven oder schwierigen Herausforderungen in diesem Gruppenprozess für dich.

Die übenden Verhaltensexperimente die du selber in diesen interpersonalen Erfahrungen gestalten hast.

Die Eindrücke von den anderen Personen auf dich und die Folgen davon.

Deine Lerneinheiten, die wichtigen Lektionen für dich.

deine Erfahrungen mit den Reflexionen von dir und von den anderen Mitgliedern.

Deine Erfahrungen mit deinen Hausaufgaben und mit deinen Zielen von Sitzung zu Sitzung.

Deine Errungenschaften in diesen aktiven Prozess.

Deine Position auf der Achse Passivität gegen Aktivität.

Deine Erfahrungen mit dem Gruppentherapeuten, wie er dir geholfen hat.

Deine Beziehung zu dem Gruppentherapeuten, wie diese gewesen ist und welche Figuren du ihn projiziert hast.

Deine konkrete Beziehung von dir zu jedem konkreten Gruppenmitglied und wie diese deinen Prozess beeinflusst hat.

Wie dir diese konkreten Beziehungen beeinflusst und geholfen haben.

Das was du in dieser Gruppe nicht geschafft hast und was du in der nächsten Gruppe schaffen möchtest.

Der Grund warum du in dieser letzten Gruppe was Konkretes nicht geschafft hast.

Wie du motivational auf die verschiedenen Situationen und Momente in der Gruppe reagiert hast.

Möchtest du an einer neuen Gruppentherapie teilnehmen? Warum? Was wirst du in der nächsten Therapiegruppe anders machen?

News
Kontakt